Ganzheitlicher Aspekt

Alle Therapien beginnen mit einer Orientierungs- und Befunderhebungsphase.
 
Die Therapeutinnen tauschen sich untereinander ebenso intensiv aus, wie mit den Eltern und den Erzieherinnen der Kindertagestätte.
 
Kontakte zu anderen Einrichtungen und Ärzten werden bei Bedarf hergestellt, so dass ein individuelles Behandlungskonzept für jedes einzelne Kind entsteht.
 
In regelmäßigen Abständen wird der jeweilige Entwicklungsstand der Kinder überprüft, die Behandlungskonzepte angepasst und die Therapieangebote dementsprechend ausgewählt.
 
Die einzelnen Therapien ergänzen sich untereinander. Sie bauen aufeinander auf und greifen sinnvoll ineinander über, so dass eine individuelle und gezielte Förderung der Integrativ – Kinder mit einen ganzheitlichen Ansatz ermöglicht wird.