Therapeutische Arbeit

Kinder mit unterschiedlichem Entwicklungsstand besuchen unseren Kindergarten. Jedes Kind so anzunehmen wie es ist, stellt für uns ein besonderes Anliegen dar. Dazu zählt eine angemessene Förderung, je nach Bedarf auch eine spezielle Therapie. Das jeweilige Interesse und die Fähigkeiten jedes einzelnen Kindes stehen bei jeder Therapie im Vordergrund. Die Förderung ist immer individuell auf jedes Kind abgestimmt.

Diese Therapien finden durch Externe Therapeut/innen meist in Kleingruppen oder in Eins-zu-Eins Situationen statt. Dafür stehen ihnen verschiedene Räumlichkeiten zur Verfügung, z.B. ein Sprachtherapieraum, eine Turnhalle, ein Bällebecken und ein "Snoezelen-Raum".

 

Die Externen Therapeuten kommen aus folgenden Praxen:

- Therapiezentrum von Lepel (Ergotherapie)

- Praxis Zimmermann (Physiotherapie) mehr

- Praxis Schmitz-Keuken (Sprachtherapie) mehr

- Praxis für Heilpädagogik Nicole Wabnitz-Küpper mehr

 

Die fest angestellten Therapeutinnen unterstützen nun (seit der Gesetzesänderung) die pädagogische Arbeit der Kolleg/innen. Stehen diesen aber auch Therapeutisch mit Rat und Tat zur Seite!

Der Sprachtherapieraum

Die Turnhalle

Das Bällebecken