Ausstellungswechsel in St. Engelbert - Reise nach Israel

Im Jahre 2016 unternahm eine Gruppe aus unserer Gemeinde eine Reise nach Israel. Dieses Land ist zuerst einmal ein touristisches Reiseziel wie jedes andere auch. Von der Fläche her ist das Land recht klein, es bietet aber eine Fülle von Sehenswürdigkeiten und Gedenkstätten aus allerlei Zeitepochen, wir erfahren Szenen aus der Davidszeit, Tempelbau, Besetzung durch die Römer, die in der Zerstörung des (zweiten) jüdischen Tempels gipfelt, auch der Hellenismus und die Kreuzfahrerzeit haben ihre Spuren hinterlassen. Schließlich gibt es auch das moderne Israel mit beeindruckenden Hochhausbauten.

Für uns Christen hat das Land eine besondere Bedeutung, ist es doch biblischer Schauplatz des Lebens, Wirkens und Leidens Jesu. Hier liegen unsere religiösen Wurzeln! So hatte manch ein Ort eine besondere Aura für uns, konnten wir doch Jesu Geburtstätte, sein Wirken in Galiläa, Kapernaum und den See Genesareth, sein Leiden in Jerusalem nachempfinden.

Und die neuere Geschichte holte uns ebenso ein: beklemmende Stunden in der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem. Doch hier ein Trost: Konnten wir doch einem früheren Remscheider Bürger, der den Holocaust überlebt hat und jetzt in Israel lebt, Freundschaftsgeschenke überreichen.

Von den Erlebnissen dieser Reise erzählt eine Fotoschau von Hans Ritzenhoff.

Vernissage 10.03.2019, 19 h im Pfarrsaal St. Engelbert.

An anderen Tagen zu besuchen nach den Messfeiern

Brotzeit in St. Engelbert

In regelmäßigen Abständen - die genauen Termine werden jeweils in den Pfarrnachrichten angekündigt - finden seit einiger Zeit in St. Engelbert nach der Messe am Sonntagabend Treffen bei Speis und Trank statt.
 
Wir haben unsere Einrichtung "Brotzeit" benannt. Sie ist offen für alle, die Gemeinschaft suchen und einen Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten führen wollen.
 
Ein weiteres Anliegen leitet uns. Der Satz "Brich dem Hungrigen dein Brot" geht über unseren engeren Kreis hinaus zur Partnergemeinde nach Lipova in Rumänien. Dort gibt es immer noch Bedürftigkeit. Vom Reinerlös unserer "Brotzeit" werden ein Sozialhelfer und eine Suppenküche für alte und kranke Menschen finanziell unterstützt.
 
Zu erwähnen bleibt noch, dass die "Brotzeit" liebevoll von einer Gruppe jüngerer Frauen ausgerichtet wird, die sich seit der Kita-Zeit ihrer Kinder kennen oder zum Team des Kreises gehören, der sich um die Anliegen der Partnergemeinde in Lipova kümmert. Auch ist die "Brotzeit" inzwischen zu einem erprobten Podium für Bilderausstellungen mit entsprechender Dokumentation geworden.

Helga Schmitter

Termine Brotzeit St. Engelbert

Die Brotzeit findet an jedem 1. Sonntag im Monat nach der Abendmesse (um 18.00 Uhr) statt. Die nächsten Termine sind: 

03.02.2019

10.03.2019 (Ausstellungswechsel)

07.04.2019

02.06.2019

01.09.2019 (Ausstellungswechsel)

06.10.2019

10.11.2019 (Patronatsfest in Engelbert)

01.12.2019

Halbjährlich ist ein Ausstellungswechsel, der dann hier mit einer kleinen Vernissage eingeleitet werden kann. Interessierte Fotografen und Maler, die ihr Werke zeigen wollen, sind willkommen.

M. Krüllmann