Siwa erfüllt ihre Aufgabe, den Hasen zu suchen (#StayAtHome)

Aktuell

Freitag 02. April 2021

Videoimpulse zur Fastenzeit

In der Fastenzeit 2021 sind kleine Videoimpulse entstanden,... | mehr

Sonntag 31. Januar 2021

Blasius-Segen online

Am Mittwoch, dem 3. Februar um 16 Uhr spendet Pfarrer... | mehr

Montag 11. Mai 2020

Die Bienen im Kirchenfenster schaffen es ins RTL Fernsehen

TIERISCHER ZUSAMMENHALT  Ein Naturspektakel erwärmt... | mehr

Gemeinschaftsengel sucht einen Namen

Unser Engel ist fertig!

Aus etlichen Gegenständen, die in der letzten Zeit unsere KiTa-Kinder uns vorbeigebracht haben, ist er entstanden. Im Kleid des Engels findet man kleine Duplo- und Legosteine, Autos, Spielfiguren, Schnuller, Federn, Knöpfe, ... und vieles mehr.

Unser Engel hat aber noch keinen Namen. Hier arbeiten wir weiter an unseren Gemeinschaftsprojekt. Wir sammeln jetzt Namensvorschlage und möchten gemeinsam mit den Kindern einen Namen auswählen.

Vielen Dank für Ihre und eure Unterstützung, es hat uns gezeigt, dass wir trotz Dauertrennung eine tolle Gemeinschaft haben mit der wir schöne Projekte wachsen lassen können.

Wer bin ich?

Ich bin kein Tannenbaum und auch kein Strauch,
aber ich habe einen dicken Bauch.
Ich bin auch kein Tier, das Gemüse frisst,
aber ich habe eine Möhre im Gesicht.
In meinem Körper fließt kein Blut,
aber ich trage einen Hut.
Ich mag gern Kälte und Wind.
Ich lebe nur im Winter
und ich mag jedes Kind

Sternsinger-Besuch trotz Lockdown

Als Sternsinger bezeichnet man eine Gruppe von Menschen – meist Kinder –, von denen dem Brauchtum gemäß drei als die Heiligen Drei Könige verkleidet sind. Sternsingergruppen ziehen in der Zeit um den Dreikönigstag am 6. Januar durch die Gemeinde, bringen an den Türen von Häusern und Wohnungen den Sternsingersegen an und sammeln Geld für andere Kinder in Not.

"20*C+M+B+21", was bedeutet das???
Diesen Segen, den die Könige mit gesegneter Kreide oder vorbereiteten Aufklebern an Haustüren spenden, bedeutet nicht "Caspar, Melchior und Balthasar (wie die Sternendeuter früher hießen). Es ist eine lateinische Abkürzung für "Christus mansionem benedicat" und bedeutet "Christus segne dieses Haus". Der Stern steht für den Stern von Bethlehem, dem die Sternendeuter bis nach Bethlehm zum Stall in dem Jesus geboren wurde gefolgt sind. Die drei Kreuze sind Zeichen für den Segen: Im Namen des Vaters, des Sohnens und des Heiligen Geistes. Die Zahlen stehen für das jeweilige Jahr.

Auch dieses Jahr läuft die Aktion, mit großen Hindernissen, aber die Organisatoren und besonders viele Kinder lassen sich nicht abschrecken und sind sehr phantasievoll. Bei uns an der KiTa gab es auch einen Besuch von den Sternsingern, worüber sich die Kinder und die Erzieher gefreut haben. Da die Kinder zur Zeit in festen Gruppen sind, gingen die Sternsinger über unser Aussengelände zu jeder Gruppe und brachten mit Gesang (Corona konform) und Text den Segen. Es war sehr schön und wir bedanken uns sehr bei den mutigen Sternsingern, die sich nicht von Corona entmutigen lassen und uns Freude und Segen ins Kindergartenhaus brachten haben.

Dankeschön!

Essensplan