Aktuell

Samstag 31. Juli 2021

Bücherei Öffnungszeiten in den Sommerferien

Wussten Sie schon, dass wir auch in den Sommerferien... | mehr

Freitag 30. Juli 2021

Ökumenischer Orgelspaziergang

Die Kantoren Ursula Wilhelm und Dieter Leibold laden zu... | mehr

Samstag 24. Juli 2021

Neu in der Familienbücherei: LÜK

Als neues Medien Angebot gibt es als Lernhilfe 2 LÜK Kästen... | mehr

Heiliger Christopherus

Am 24 Juli ist der Tag des Christopherus...  Christopherus ist der Namenspatron für alle Christophs und Christophers dieser Welt, aber wer war er genau? Der heilige Christopherus ist vielen Leuten bekannt, Beispielsweise als Nothelfer und Patron der Reisenden und Autofahrer. Manche Menschen haben kleine Plaketten im Auto befestigt oder einen Anhänger am Schlüssel, auf denen Christopherus abgebildet ist. Sie fühlen sich dadurch ein bisschen besser in Straßenverkehr geschützt. Die Legende Christopherus erzählt folgendes:

Christopherus war ein großer starker Mann, der auf der Suche nach dem mächtigsten Mann der Welt war. Nur diesem wollte er mit seinen übermenschlichen Kräften dienen. Irgendwann traf er auf seinen Reisen auf einen Fluss und einen Fährmann. Weil die Fähre kaputt war, bot er dem Fährmann an, die Reisenden eigenständig über den Fluss zu tragen. Eines Nachts hört Christopherus, wie ein Kind nach ihm ruft. Er wollte auch ihm helfen, über den Fluss zu kommen. Christopherus nahm das Kind auf seine Schultern und stieg in den Fluss. Dabei schien es ihm, als würde die leichte Last, die er auf seinen Schultern trug, immer schwerer werden. Immer mehr drückte ihn das Gewicht nieder und schließlich kam er nur noch mit letzter Kraft an Ziel. „Mir ist es so als hätte ich die ganze Welt getragen“, stöhnte Christopherus. Da antwortet das Kind: „Du hast mehr getragen, du hast Christus getragen, der die Last der Welt ausgehalten hat.

Christopherus wurde zu einer der beliebtesten Heiligen im christlichen Europa. An vielen Haus- und Kirchwänden ist er gute noch zu sehen. Dort ist er oft als Riese mit knochigem Stab und mit einem Jesus Kind auf der Schulter abgebildet.Und genau, weil Christopherus einst Menschen sicher über den Fluss brachte, erinnern sich viele Reisende an Christopherus mit dem Wunsch, dass auch Sie ihre Reise mit Gottes Hilfe wohlbehalten beenden können.

So wüschen wir vier Kitas allen Familien, die in Urlaub fahren eine gute und schöne Reise.... Kommen Sie alle gesund wieder!

Marienmonat Mai

Der Monat Mai gilt in der Kirche traditionell als "Marienmonat". Maria wird in der christlichen Spiritualität als Sinnbild für die lebensbejahende Kraft des Frühlings und seiner Fruchtbarkeit verstanden.

Die katholische Kirche betrachtet Maria als die wichtigste unter allen Heiligen. Maria wird in besondere Weise verehrt. Das Aufblühen der Knospen und Blüten symbolisiert die Fülle der Gnade Marias in ihrer Schönheit.Maria wird in vielen Liedern als die schönste Blume besungen.

Wir gedenken im Monat Mai besonders der Gottesmutter Maria, deren Bilder und Marienfiguren in den Kirchen besonders schön geschmückt werden.In den Gemeinden werden Maiandachten gehalten, in denen zu und für Maria gebeten wird.

Besonders Menschen, die Kummer haben oder in großer Not sind, beten zu ihr.Mit all Euren Sorgen und Nöten können wir zu ihr kommen.Betet z.B. wenn ihr traurig seid, wenn ihr alleine seid, wenn ihr Streit habt oder wenn ihr Hilfe braucht.

Kinderlieder zum Mitsingen

Neue Lieder von Gabriele Jeffré

Vielen Dank an unsere Gemeindereferentin Laura Hoppe, die den Kontakt hergestellt hat.
Und vielen Dank an Gabriele Jeffré, dass sie uns ihre Lieder zur Verfügung stellt!!

Elternbroschüre: Für Ihr Kind die Kindertageseinrichtung

Liebe Eltern, wollen Sie mehr über unsere Arbeit wissen? Oder haben Sie Ihr Kind in unserer katholischen Kita angemeldet?

weiterlesen...