Familienzentrum im Park

Elternabend für unsere neuen Eltern

Am 15.5 hat der erste Elternabend für unsere neuen Eltern stattgefunden. Wir haben uns im Turnraum getroffen und den Eltern die wichtigsten Informationen über unsere Kita in einer Präsentation nahe gebracht. Im Anschluss daran haben die Eltern erfahren, in welche Gruppe Ihr Kind/Ihre Kinder im August höchstwahrscheinlich kommen werden. Eine Besichtigung der jeweiligen Gruppe rundete den Elternabend ab.

Wir freuen uns darauf, unsere neuen Kinder in den nächsten Wochen/Monaten kennenzulernen und mit Ihnen und den "alten" Kindern am 7.6 ab 15Uhr unser Sommerfest zu feiern. Dieses Jahr unter dem Motto: "Ritter, Prinzen/ Prinzessinnen und Burgfräulein."

Wir sind gespannt, wie viele verschiedene Kostüme wir zu sehen bekommen!!

Auf Bald

Besuch der Vorschulkinder auf dem Friedhof

Heute waren unsere Vorschulkinder mit Herrn Diakon Braun auf dem Stadtfriedhof.

Dort hat er den Kindern erklärt, dass der Friedhof ein Ort der Ruhe und des Friedens ist und das man dort versucht leise zu sein, um die trauernden Menschen nicht zu stören. Auf dem Friedhof gab es viele Gräber mit verschiedenen Grabsteinen zu sehen, sowie Urnengräber, in der die verbrannte Asche der verstorbenen Personen aufbewahrt wird.

Herr Braun hat erzählt, dass der Friedhof den Angehörigen die Möglichkeit bietet sich den Verstorbenen näher fühlen zu können. Diese legen Blumen auf das Grab und zünden Kerzen an, um den Verstorbenen zu Gedenken.

Am Ende durfte ein Vorschulmädchen noch eine Kerze anzünden und sie zu der großen Engelsfigur stellen.

Mutter- und Vatertagsgeschenke

Unsere Kinder haben fleißig für Mutter- und Vatertag gebastelt.

Die Papa's durften sich über ein Herz aus Bügelperlen freuen und die Mama's über eine bunte Blume.

Vor dem Feiertag haben die Kinder die Geschenke mitgenommen, um ihre Lieben damit zu überraschen! Wir hoffen dies ist gelungen :)

Hoch soll sie leben!!

Heute haben wir den 40.Geburtstag von unserer Kindergarten Leitung Helena Stoumpos gefeiert.

Dafür haben die Kollegen das Büro und die Turnhalle liebevoll dekoriert und mit den Kindern Geburtstagslieder und einen tollen Tanz eingeübt. Es gab eine leckere Geburtstagstorte, Blumen, Geschenke und ganz viele Glückwünsche! Am Ende haben wir Helena gemeinsam hochleben lassen!

Unser Ostergottesdienst

Heute haben wir in der Kirche, gemeinsam mit Herrn Braun, unseren Ostergottesdienst gefeiert.  Wir haben dafür den Altar gestaltet. Dort lag ein braunes, grünes, gelbes, blaues und weißes Tuch. Die Tücher gestalteten wir mit Dingen aus der Natur, die wichtig für das Wachsen und das Leben sind (z.b. Wasser, Erde, Sonne). In der Mitte der vier Tücher lag das weiße Tuch, auf dem die Osterkerze und vier weitere weiße Kerzen standen. Diese hat Herr Braun während des Gottesdienstes für uns gesegnet. Wir freuen uns schon darauf, die weißen Kerzen in den einzelnen Gruppen mit den Kindern zu gestalten.

Herr Braun hatte zudem kleine Schalen mit Erde vorbereitet, auf die die Kinder Kressesamen gestreut haben. Diese durften wir mit in die Kita nehmen. Die Kinder können nun beobachten, was in den nächsten Wochen passiert, wenn die Schale regelmäßig Licht und Wasser bekommt.

Vielleicht wächst ja neues Leben heran!

Die Fasten- und Osterzeit in der Kita

Die Osterzeit ist ein wichtige Zeit in unserem Kirchenjahr und somit ein fester Bestandteil unserer religionspädagogischen Arbeit. Die Fastenzeit und das Osterfest vermitteln und gestalten wir mit den Kindern auf unterschiedliche Art und Weise.

In den Gruppen wurde diese besondere Zeit unterschiedlich erlebt. Die Kinder hörten z.B. Geschichten von Jesus, welche mit Legematerial, dem Kamishibai und Biblischen Erzählfiguren veranschaulicht wurden. Die Kinder hörten zudem verschiedene Jesus Geschichten (z.B. "Jesus und der Sturm" oder " Bartimäus") kennen.

Die Kinder erlebten auch die Fastenzeit sehr bewusst, indem in jeder Gruppe ein individell gestalteter Fastenweg zu sehen war. Dort wurde sichtbar, wie lange es noch bist Ostern dauert. Es wurden außerdem gemeinsam in den Gruppen Palmwedel für Palmsonntag gebastelt, das letzte Abendmahl und das Fest der Auferstehung Jesu Christi gefeiert.

Die Sternsinger haben uns besucht!

5.Januar 2024

Heute haben uns die Heiligen drei Könige im Kindergarten besucht und uns unter Gottes Segen gestellt. Über den Gruppentüren haben sie die Segensbitte angebracht 20*C+M+B+24 ("Christus segne dieses Haus") und mit uns gemeinsam "Stern über Bethlehem" und "Tragt in die Welt nun ein Licht" gesungen.

Jedes Jahr sammeln die Sternsinger auch Geld für Kinder in Not. Dieses Jahr geht das gesammelte Geld vor allem nach Amazonien. Dort werden viele Hilfsprojekte damit unterstützt.

 

 

Frohes neues Jahr 2024!!

Liebe Familien,

wir wünschen Ihnen allen ein frohes, gesundes und gesegnetes neues Jahr 2024! Wir freuen uns auf viele schöne, lustige und spannende Momente mit Ihren Kindern!

"Gott, dein guter Segen"

"Gott, dein guter Segen ist wie ein großes Zelt
Hoch und weit, fest gespannt über unsre Welt
Guter Gott, ich bitte dich
Schütze und bewahre mich

Lass mich unter deinem Segen
Leben und ihn weitergeben
Bleibe bei uns alle Zeit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit

Gott, dein guter Segen ist wie ein helles Licht
Leuchtet weit, alle Zeit in der Finsternis
Guter Gott, ich bitte dich
Leuchte und erhelle mich

Lass mich unter deinem Segen
Leben und ihn weitergeben
Bleibe bei uns alle Zeit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit

Gott, dein guter Segen ist wie des Freundes Hand
Die mich hält, die mich führt
In ein weites Land
Guter Gott, ich bitte dich
Führe und begleite mich

Lass mich unter deinem Segen
Leben und ihn weitergeben
Bleibe bei uns alle Zeit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit
Segne uns, segne uns, denn der Weg ist weit

Gott, dein guter Segen ist wie ein weiches Nest
Danke Gott, weil du mich heute leben lässt
Guter Gott, ich danke dir
Deinen Segen schenkst du mir

Und ich kann in deinem Segen
Leben und ihn weitergeben
Du bleibst bei uns alle Zeit
Segnest uns, segnest uns, denn der Weg ist weit
Segnest uns, segnest uns, denn der Weg ist weit."

(Writer(s): Detlev Jöcker, Reinhard Bäcker Lyrics)

"Sei gegrüßt lieber Nikolaus..."

Nikolaustag 2023

Am 6.Dezember hatten unsere Kita Kinder einen schönen, aber auch aufregenden Tag.

Vormittags haben sich alle Gruppen in der Turnhalle getroffen, um dort den Nikolausgottesdienst zu feiern. Herr Braun hatte dazu sein Bischofsgewand an, sowie eine Mitra auf dem Kopf und einen Bischofsstab in der Hand. Auf dem Weg zurück in die Gruppen, haben die Kinder eine Glitzerspur entdeckt. Am Ende dieser Spuren wartete eine kleine Überraschung auf die Kinder...Ein Schokoladen-Nikolaus!!

Am Nachmittag folgte dann das zweite Highlight des Tages! Der Großelternnachmittag!

Dazu durfte jedes Kind einen Großelternteil (oder Tante/Onkel/Freund/in) einladen. Nach dem Kaffee und Kakao trinken war noch Zeit zum Spielen, bis wir dann gemeinsam in den Pfarrsaal gegangen sind. Dort hatte jede Gruppe eine kleine Überraschung vorbereitet. Es wurde gesungen und getanzt und damit haben wir den Großelternnachmittag ausklingen lassen.

 

Ein Lichtlein brennt im Advent, im Advent...

Endlich ist es wieder soweit!! Die Adventszeit ist da!!

In den Gruppen wird es in dieser Zeit noch gemütlicher. Jede Gruppe ist individuell dekoriert mit Lichtern, Tannengrün und adventlichen Bastelarbeiten. Durch die Gruppen zieht der Duft von selbstgebackenen Plätzchen und es klingen "alte Lieder durch die Dunkelheit..." denn..."Ja, ihr wisst Bescheid, bald ist es soweit! Bis Weihnachten, bis Weihnachten, ist nicht mehr weit!"

Damit unseren Kindern die Vorweihnachtszeit und das Warten auf Weihnachten (die Geburt von Jesus) etwas versüßt wird, hat jede Gruppe einen Adventskalender in der Gruppe. Dort erwartet jedes Kind eine kleine Überraschung.

Der Advent stellt für uns eine Vorbereitungszeit dar. Denn wir warten auf die Ankunft von Jesus!

"St.Martin, St.Martin, St.Martin Ritt durch Schnee und Wind, sein Ross das trug ihn fort geschwind…"

Auch in diesem Jahr haben wir das Martinsfest gefeiert. Begonnen hat das Fest mit einem Gottesdienst, den Herr Braun für uns gestaltet hat. Beim Singen der Martinslieder haben uns dieses Jahr drei junge Trompeter der Musikschule Remscheid begleitet. Anschließend sind wir mit den leuchtenden Laternen durch den Kirchpark gezogen und schließlich im Pastor Kleifges Saal eingekehrt. Dank unseres Elternrates konnten wir das Martinsfest mit Speisen und Getränken ausklingen lassen. Zudem gab es kleine Martins-Tischlaternen zu kaufen, die die Kinder bemalt haben. Der Erlös dieses Abends kommt unserem Förderverein, und somit wieder den Kindern zu Gute. Um das Fest abzurunden hat dann jedes Kindergartenkind noch einen leckeren Weckmann geschenkt bekommen! Und zum Schluss hat das Team noch gemeinsam das Lieblings St. Martins-Lied von Frau Siegmund gesungen. Denn dies war das letzte Martinsfest für sie. Sie darf Ende des Jahres in den wohlverdienten Ruhestand gehen.

Wir danken allen Eltern, die etwas gespendet und geholfen haben!

Wir bereiten uns auf St.Martin vor

In den Gruppen wurden schon fleißig Martinslaternen gebastelt. Und am Dienstag Nachmittag (ab 17Uhr) findet dann unsere Martinsandacht in der Kirche mit anschließendem Laternenumzug statt.

Wir feiern das Erntedankfest

Dieses Jahr haben wir Ende September das Erntedankfest gefeiert.

Dank der reichhaltigen Spenden der Eltern hatten alle Gruppen einen toll gedeckten Erntetisch. In diesem Jahr haben wir mit den Kindern keine gemeinsame Andacht gehalten, sondern jede Gruppe hat für sich Gott in der Kirche gedankt. Anschließend haben die Kinder die Kirche mit allen Gaben eindrucksvoll geschmückt für den Erntedank-Gottesdienst der Gemeinde am darauffolgenden Sonntag.

Montags haben wir dann das Obst und Gemüse wieder in den Kindergarten geholt und dort die religiöse Ecke mit den Spenden geschmückt. Nach und nach verarbeiten wir nun die vielen Köstlichkeiten z.B. zu Apfelmus, Kürbissuppe, Rohkosttellern oder als Nachtisch nach dem Mittagessen.

Der Herbst ist da!!

Die Eingewöhnungszeit neigt sich nun langsam dem Ende zu und fast alle Kinder haben sich in den jeweiligen Gruppen gut eingelebt. Neben der Eingewöhnung lief der Alltag in der Kita weiter.

Am 8.9 feierten wir in der Kindertagesstätte St.Suitbertus unser jährliches Familienzentrumsfest. Fotos und weitere Infos dazu finden Sie hier

Nach diesem schönen, gemeinsamen Fest begrüßen wir nun mit offenen Armen den Herbst! Eine sehr farbenfrohe Jahreszeit!! Im Herbst werden zwar die Tage kürzer und die Temperaturen niedriger, dafür färben sich aber die Blätter an den Bäumen und strahlen in den schönsten Farben! Jede Gruppe hat sich bereits individuell mit dem Thema beschäftigt z.B wurden typische Herbstmerkmale besprochen, Blätter, Kastanien und Eicheln gesammelt und die Gruppen herbstlich verschönert.

Bücherausstellung in der Kita

Nach langer Zeit haben wir mal wieder eine Kinderbuchaustellung bei uns im Kindergarten. Es gibt viele verschiedene Bücher zu aktuellen Themen, wie Herbst, Winter und Weihnachten, aber auch Themen, wie Dinos, Einhörner oder Bücher über Meckern und Mutig sein. Es gibt Bilderbücher, Wimmelbücher oder auch Kindergartenblöcke zur Vorschulförderung. Für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Noch bis zum 13.10. können interessierte Eltern ihre Bücherwünsche in eine Liste eintragen.

Warum ist Lesen so wichtig??

Beim Vorlesen von Büchern wird den Kindern nicht nur das Medium "Buch" näher gebracht, sondern auch die Konzentrationsfähigkeit gesteigert, das Vorstellungsvermögen erweitert, sowie die Kreativität der Kinder gefördert. Auch der Wortschatz beginnt dadurch zu wachsen. Außerdem lernen die Kinder sich durch Geschichten, in andere hineinzuversetzen (Empathie) und Gefühle und Emotionen zu erkennen. Durch das Anschauen der geschriebenen Worte kann den Kindern zudem das Schreiben lernen erleichtert werden.

Waffeln backen für den guten Zweck

Ganz im Zeichen von Erntedank hat sich unsere Kita dieses Jahr überlegt, den Menschen, die jeden Mittwoch zur "Remscheider Tafel" kommen, eine besondere Freude zu machen. Wir haben uns gedacht, dass es besonders im Rahmen von Nächstenliebe schön wäre, für diese Menschen Waffeln zu backen. Dafür erklärten sich drei Mütter vom Elternrat bereit, sich am Mittwochvormittag (27.9) mit einem Waffelstand vor den Pastor-Kleifges Saal zu stellen und dort die Waffeln zu backen und dann zu verschenken.

Die Aktion fand großen Anklang und die Waffeln waren im Nu verputzt.

Im Vorfeld hatten die Kita-Eltern die Zutaten für den Waffelteig gespendet. Dafür ein großes Dankeschön!! Und auch herzlichen Dank an die drei Mütter, die sich die Zeit genommen haben, um die Waffeln zu backen.

Durch eine Mutter hat noch der RGA von unserer Aktion erfahren und einen Artikel darüber verfasst und veröffentlicht.

Das neue KiTa Jahr ist gestartet

Das neue Kita-Jahr hat begonnen und wir begrüßen alle „neuen-alten“ Kindergartenkinder ganz herzlich bei uns!

Die ersten Wochen des neuen Kita-Jahres sind eine spannende, aufregende Zeit, bis wieder etwas Alltag und Routine einkehrt. Damit der Anfang - das Ankommen- gelingen kann, braucht es Geduld und Zeit. Diese Zeit, wollen wir „unseren“ Kindern, Eltern und auch den Erziehern geben.

Am Freitag, den 25.08. haben wir gemeinsam auch mit einigen interessierten Eltern eine Willkommensandacht in unserer Kirche St.Marien gehalten.

Mit Gottes-Segen kann ein Anfang gelingen!

Leider konnte Herr Diakon Braun diesen Termin nicht wahrnehmen, aber wir hatten mit Frau Königsmann einen tollen Ersatz.

Festwoche für unsere Vorschulkinder 2023

Der Juni stand für unsere Vorschulkinder ganz im Zeichen des Abschieds. Der letzte Ausflug fand am 16.6 statt und ein paar Tage später am 21.6 der Abschiedsgottesdienst!

Der letzte Ausflug führte alle Vorschulkinder nach Schloss Burg. Dort wurde ihnen der Ausstellungsraum gezeigt und sie bekamen einen kleinen Einblick in die Geschichte der Burg. Darüber hinaus zeigte uns die Führerin eine Rolle mit Aufgaben für angehende Ritter. Die Kinder sollten: Mut, Kraft, Geschicklichkeit, Ausdauer und Standhaftigkeit beweisen um Ritter zu werden. Außerdem sollten sie 2 Steine aus der Wupper sammeln. Ein Stein davon,diente als Mutmachstein und durfte am Ende mit nach Hause genommen werden.

Nachdem die Kinder im Brückenpark alle Aufgaben bestanden hatten, wurden sie zum Ritter geschlagen und gebührend gefeiert!

Ein paar Tage später feierten wir dann gemeinsam mit Herrn Braun, den Kindern und den Eltern auf dem Außengelände des Kindergartens den Abschiedsgottesdienst. Beim Gottesdienst haben die Eltern Gute Wünsche für ihre Kinder aufgschrieben und sie ihnen vorgelesen.  Zusammen wurden dann Lieder gesungen und die Erzieher haben die Kinder gesegnet und ihnen Gute Wünsche für den Schulstart mit auf den Weg gegeben. Als Schutzengel für die Schule haben die Kinder einen gesegneten "Schutzengelstein" geschenkt bekommen. Dieser soll sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und beschützen!

Ein herzliches Dankeschön geht noch an alle Vorschuleltern!!! Wir haben uns sehr über den tollen Bollerwagen gefreut!! DANKE, DANKE, DANKE!!! :)

Für die Vorschulkinder geht damit die Kindergartenzeit zu Ende. Gemeinsam können wir auf schöne, lustige, aufregende, prägende, traurige und auch frustige Momente zurückblicken.

Das gesamte Kindergartenteam wünscht allen Vorschulkindern einen guten Start in die Schule, viele neue Freunde, wertvolle Erfahrungen, schöne Momente und alles Glück dieser Erde!

Die letzten Wochen lassen wir nun gemeinsam ausklingen und wünschen allen Familien eine schöne Urlaubszeit und freuen uns auf ein Wiedersehen nach den Ferien.

 

Segen zum Aufbruch in Neues

"Möge der Zauber des Anfangs dich beflügeln.

Mögen die Wege dich weiterführen.

Mögen Geduld und Kraft mit dir sein.

Mögen deine Erkenntniss dich reich machen.

Mögen die Begegnungen dich beleben –

Und der Weg dich nach Hause bringen."

Gernot Candolini

Offenes Frühstücksangebot in der Kita mit Frau Schlichter

Der heutige Mittwoch morgen (31.5) stand ganz unter dem Motto: "Zahngesundheit"!

Dafür haben wir alle Eltern die Lust und Zeit hatten zu einem offenen Frühstücksangebot eingeladen. Im Flur der Kita hatten die Eltern die Möglichkeit in einer schönen Athmosphäte ausgiebig und gesund zu frühstücken und dabei untereinander z.B. über gesundes Frühstück, richtiges Zähne putzen und Kariesprobleme zu sprechen.

Frau Schlichter vom Gesundheitshaus Remscheid saß dabei und stand den Eltern Rede und Antwort zu diesen Themen. Die Eltern löcherten sie mit Fragen und tauschten sich mit den anderen Eltern aus! Denn wie heißt es so schön: Man lernt nie aus!

Frühlingsfest "Tanz im Mai"

Endlich war es soweit!!

Nach langer Zeit konnten wir wieder gemeinsam ein Fest feiern.

Bei der Planung und Umsetzung unterstützte uns der Elternrat. Auch die neuen Familien wurden dazu eingeladen.

Unser Fest stand unter dem Motto: "Tanz im Mai" und fand am 26.Mai im Kindergarten statt!

Für Groß und Klein wurde etwas geboten. Es gab ein Kreativangebot, bei dem Kopfschmuck und Anhänger für unseren Maibaum gebastelt wurden. Es gab Bewegungsangebote, wie einen Eierlauf und einen Slalom-Parcour mit verschiedenen Fahrzeugen.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Durch zahlreiche Spenden der Eltern konnte ein üppiges Buffet aus herzhaften und süßen Speisen entstehen. Zusätzlich gab es Eis und Waffeln zu essen, worüber sich besonders die Kinder sehr gefreut haben.

Am Ende wurde das Fest von einem Puppentheater abgerundet. Die Kinder sahen begeistert der Puppenspielerin zu, wie sie die Geschichte von "Manni, dem Maikäfer" erzählte und spielte.

Es war ein sehr schönes Fest!!

DANKE an alle, die uns dabei unterstützt haben!!

Die Vorschulkinder besuchen die Müllabfuhr

Am 11. Mai ging es für unsere Vorschulkinder zu den Technischen Betrieben Remscheid, also der Müllabfuhr. Wir wurden freundlich empfangen und ein Mitarbeiter hatte bereits die erste Aufgabe für uns. Auf einem Tisch standen verschiedene Mülltonnen. Uns wurde erklärt, wofür welche Tonne ist.

Gelbe Tonne --> Verpackungsmüll               

Blaue Tonne--> Papier und Pappe

Schwarze Tonne--> Restmüll (Dieser wird in der Müllverbrennungsanlage verbrannt und dabei entsteht dann Energie)

Biotonne--> für Bioabfälle (Diese werden zu Bauern gebracht und dienen als Dünger für die Felder)

Auf einem Tisch lag ein Berg Müll. Jedes Kind durfte sich ein Teil davon nehmen und es in die richtige Tonne werfen. Das haben alle richtig gut gemacht!

Danach durften wir uns noch ein Müllauto anschauen und eine Runde über den Hof mitfahren! Auf dem Hof standen auch noch ein Streuwagen, eine Kehrmaschine und ein Sperrmüllwagen. Wir konnten außerdem beobachten, wie eine Mülltonne geleert wird und was mit dem Müll im Müllwagen passiert. Unsere Vorschulkinder haben viel gesehen und gelernt an diesem Tag!

Von der Fastenzeit bis zur Auferstehung

In der Fastenzeit lag der Schwerpunkt auf den Jesus Geschichten. Zum Beispiel die Heilung des Bartimäus, der Sturm, die Hochzeit von Kana, die Segnung der Kinder usw..

Gemeinsam mit den Kindern haben wir in den Gruppen Fastenwege entstehen lassen.

Einige Gruppen haben zudem zusammen beschlossen Süßigkeiten zu fasten. Anhand eines Kreuzes konnten z.B. die Bienenkinder sehen, ob sie es geschafft haben darauf zu verzichten. Jede Gruppe hat dies auf unterschiedliche Weise visualisiert.

Gemeinsam haben wir dann das letzte Abendmahl in den Gruppen gefeiert. Brot und „Wein“ haben wir miteinander geteilt, so wie es Jesus damals mit seinen Freunden gemacht hat. Im Anschluss daran haben wir versucht den Karfreitag und dessen Bedeutung den Kindern näher zu bringen und haben einen Ausblick auf das Osterfest genommen.

Passend zu den Jesus-Geschichten wurden Erzählkartons gestaltet. Aus den einzelnen Kartons ist ein Fastenkreuz entstanden, welches für uns Christen von großer Bedeutung ist. Dies steht in der religiösen Ecke und kann dort noch immer bewundert werden.

Nach dem langen Wochenende haben wir den Sonnenaufgang genutzt, um das Geheimnis des Osterfestes und der Auferstehung von Jesus Christus erlebbar zu machen. Wie es zu einem richtigen Fest gehört, haben wir danach ausgiebig und lange gefrühstückt. Leider hat das Wetter nicht mitgespielt und die Nestsuche musste leider ausfallen. Trotzdem konnten sich unsere Kinder an einer kleinen Osterüberraschung erfreuen.

Literaturhinweis:

Brunnenverlag: „Der Traum der drei Bäume“

Besuch vom EU-Schulmilchprogramm am 24.03.23 für unsere Vorschulkinder!!!

Am Freitag den 24.03.23 besuchte uns vom Schulmilchprogramm Frau Lurz. Sie bot für unsere 20 Vorschulkinder ein kurzes theoretisches und praktisches Programm an. Dieser war in 2 Doppel-Stunden für jeweils 10 Vorschulkinder aufgeteilt. Das Programm beinhaltete ein kurzes Spiel über ein gesundes Frühstück mit dem Schwerpunkt Milch und dazu im praktischen Teil - die eigene Herstellung von Kräuterbutter.

Im theoretischen Teil hat Frau Lurz, anhand eines kurzen Kartenspiels, mit den Kindern über ein gesundes Frühstück gesprochen. In diesem Spiel gab es 4 unterschiedliche Kategorien (Obst, Gemüse, Milchprodukte und Weizenprodukte). Die Kinder haben die einzelnen Karten mit den unterschiedlichen Lebensmitteln in die vier Kategorien eingeordnet. Im praktischen Teil haben die Kinder selbst Kräuterbutter hergestellt. Dazu verteilte Frau Lurz an jeweils 2-3 Kinder ein kleines Gläschen, in die sie etwas flüssige Sahne füllte. Danach sollten die Kinder abwechselnd so lange schütteln, bis aus der Sahne Butter wurde. Die Butter wurde danach in eine gemeinsame Schüssel gelegt und anschließend mit Kräutern und Salz verrührt.

Zum Schluss hat die Gruppe gemeinsam gefrühstückt.

Wir hatten viel Spaß und hoffen auf einen erneuten Besuch vom EU-Schulmilchprogramm NRW!

So haben wir Aschermittwoch gefeiert

Die tollen Karnevalstage sind nun mit dem Aschermittwoch vorbei. Mit diesem Tag beginnt im christlichen Jahreskreis die Fastenzeit. Eine ganz besondere Zeit für alle Christen- wir bereiten uns auf das Hochfest OSTERN vor!

Die Fastenzeit dauert etwas mehr als 40Tage und erinnert in besonderer Weise an Jesus und sein Handeln und Wirken in der Welt. Die sich in Achtung, Liebe, Mitgefühl und Verantwortung für das Lebendige ausdrückt.

Zum diesjährigen Aschermittwoch haben wir uns wieder mit Herrn Braun im Pfarrsaal getroofen und haben gemeinsam Wortgottesdienst gehalten. Herr Braun hat uns daran erinnert, dass schon die Tage länger werden und der Frühling nun vor der Tür steht. Es sprießen die ersten Blumen, die Natur erwacht. Danach wurden Samen eingepflanzt und mit Asche bestreut, damit die Samen wachsen können. Dies sollte uns veranschaulichen, dass alles vergänglich ist! - aber daraus auch neues Leben entsteht.

In den kommenden Wochen gestalten wir mit unseren Kindern einen "Fastenweg". Wir hören Geschichten aus dem neuen Testament und versuchen den christlichen Gedanken der "Wandlung im Herzen" gemeinsam mit den Kindern zu erspüren.

Wir feiern Karneval

Meist im Februar des Kalenderjahres feiern wir ein Fest, bei dem es fröhlich und bunt zugeht und bei dem man sich verkleiden kann. Gemeint ist "Karneval". Man kann sich so verkleiden, wie man es möchte. Ob als Tier, besondere Person, Prinzessin oder Pirat, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Am Donnerstag, den 16.2. haben wir im Kindergarten Karneval gefeiert. Es wurde getanzt, gesungen und gelacht! Es wurde gemeinsam gefrühstückt, es wurde "Kamelle" geworfen, Spiele gespielt und die Karnevalsmusik war im ganzen Kindergarten zu hören. Vor dem Mittagessen haben sich dann alle Kinder in der Turnhalle getroffen, um sich gegenseitig ihre schönen Verkleidungen zu zeigen! Das bunte Treiben ging auch am Nachmittag noch weiter. Wir hatten ganz viel Spaß an diesem tollen Tag!

Mit dem Feiern wollen wir aber auch dem Winter zeigen: Wir lassen uns die gute Laune nicht verderben! Wir wollen mit unserer Fröhlichkeit die Kälte, Eis und Schnee vertreiben!

Wörtlich übersetzt heißt Karneval: "Fleisch lebe-wohl". Dies ist ein Hinweis auf die nach Aschermittwoch folgende Fastenzeit.

Mariä Lichtmess

Die kath.Kirche feiert seit über 1000Jahren, vierzig Tage nach Weihnachten, am 2.Februar, das Fest "Mariä Lichtmess".

Im Zentrum des Festes steht die "Darstellung des Herrn im Tempel" und die Begegnung Simeons mit Jesus. Simeon preist Jesus, als das wahre Licht, dass alle Dunkelheit vertreibt und allen Menschen Heil bringt. Seinen Namen hat das Fest von der Segnung der Kerzen. Das Licht ist ein Zeichen für Jesus Christus, durch den wir selbst Licht werden und vor dem wir Zeugnis geben sollen.

Am 3.Februar haben wir um 11:15Uhr mit Herrn Braun einen kleinen Wortgottesdiest im Gemeindesaal zu Mariä Lichtmess gehalten. Dafür haben wir die neuen "Jesus-Kerzen" gestaltet, die jetzt unseren Gruppenalltag begleiten. Mit Hilfe des Kamishibeis hat Herr Braun den Kindern und Mitarbeiter*innen die Bedeutung von dem Fest "Mariä Lichtmess" erklärt.

Das Bundesprogramm "Sprach-Kita"

Das Bundesprogramm "Sprach-Kita" ist ein Zusammenschluss von 28 Kitas. Wir sind Teil dieses Bundesprogramms. Seit 2016 nehmen wir aktiv daran teil. Generell stellt die Sprachentwicklung einen Schwerpunkt im Elementarbereich dar. Durch das Programm konnten zusätzliches Personal und spezifisches Spielmaterial finanziert werden.

Das Bundesprogramm "Sprach Kita" ist für den deutschen Kita-Preis nominiert. Wir freuen uns darüber, zu den letzten 10 Finalisten zu gehören! Dafür kamen zwei Herren aus Berlin, die einen "Arbeitstag" des Verbundes für den deutschen Kita-Preis dokumentiert haben. Frau Stoumpos und Herr Castellino haben diesem Tag beigewohnt. Dieser Tag lief unter dem Thema "Kulturelle Vielfalt". Es wurden Interviews zu der Themenvielfalt der "Sprach-Kita" geführt. Im Vorfeld hat jeder Teilnehmer einen "Kulturbeutel" vorbereitet, indem 2 Gegenstände waren, die die Arbeit der eigenen Person oder die Einrichtung wiederspiegeln.

Ein weiterer Programmpunkt war ein gemeinsames Mittagessen mit Speisen aus verschiedenen Ländern und Kulturen. Damit sollte die kulturelle Vielfalt innerhalb des Verbundes aufgezeigt werden. Im Anschluss gab es noch einen Workshop zum Thema: "Aktuelle Situation und Fortbestehen der Sprach-Kita". Es war ein sehr schöner und produktiver Tag!

Durch die Arbeit im Verbund lernen wir immer wieder neue Sichtweisen kennen und tragen dies anschließend in die eigene Kita.

Die heiligen drei Könige

Nach unseren Ferien haben wir den Geschehnissen von Weihnachten nachgespürt und die heiligen drei Könige in den Blick genommen.

In den jeweiligen Gruppen wurde individuell die Weihnachtsgeschichte weitererzählt und es kamen das Kamishibai, sowie die Egli-Figuren zum Einsatz.

Wie in jedem Jahr haben uns natürlich dann auch die Sternsinger im Turnraum besucht.

Als Sternsinger bezeichnet man eine Gruppe von Menschen- meist Kinder. Diese ziehen in der Zeit von Weihnachten bis zum Fest der Erscheinung des Herrn am 6. Januar durch die Gemeinde. Sie bringen an den Türen von Häusern und Wohnungen den Sternsingersegen an. Zusätzlich sammeln sie Geld für Kinder in Not.

"Dass Gottes Segen euch begleite, das wünschen wir euch allezeit. Im neuen Jahr sein Geist euch leite, dass Frieden werde hier und heut."

...und mit Gottessegen starten wir jetzt ins neue Jahr!

Advent, Advent...

Alle Jahre wieder, beginnt im Dezember die aufregede Adventszeit . Natürlich hat bei uns auch die festliche Atmosphäre Einzug gehalten.

In den Gruppen wird alles festlich geschmückt: Sterne, Weihnachtskugeln,Tannenbäume und Co. Und vom Plätzchen backen strömt herrlicher Duft durch den Kindergarten. Wir singen bekannte und alte Adventslieder und all das steigert die Vorfreude auf den Geburtstag von Jesus. Denn Advent ist eine Vorbereitungszeit. Wir warten auf die Ankunft des Christkindes.

Begleitet wird die Adventszeit auch vom Nikolausfest, was für Kinder aufregend und spannend ist. Der Nikolaustag begann mit einem gemütlichen und festlichen Frühstück in den Gruppen, wo wir vom Nikolaus überrascht wurden. Der Tag wurde abgerundet von einem Wortgottesdienst im Pastor-Kleifges-Saal zusammen mit Eltern und Verwandten.

Nach der Coronazeit wollen wir in dieses Jahr auch unseren "Großelternnachmittag" wieder aufleben lassen. Statt einem gemütlichen Kaffeetrinken, ist eine kleine adventliche Aufführung geplant, auf die sich unsere Gäste freuen können.

"Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir...

..dort oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir!"

Dieses und viele andere Martinslieder waren am 8.11.2022 in unserer Kirche zu hören.

Denn, endlich war es da: Unser St.Martinsfest!

Die Kinder waren morgens schon ganz aufgeregt und konnten es gar nicht erwarten, dass es endlich dunkel wird.  Die Kinder durften bis zum Fest im Kindergarten bleiben. Das war für die meisten Jüngeren Kinder nur mit einem kleinen Mittagsschläfchen zu schaffen. Am Nachmittag ging es dann schon in den Gruppen ein los. Es wurde nochmal über die Martinsgeschichte gesprochen und Martinslieder gesungen und in manchen Gruppen wurden auch noch Martinsgänse gebastelt. Bei einem Gläschen Kakao haben wir dann noch gemütlich zusammen gesessen und den großen, selbst-gebackenen Weckmann geteilt und gegessen.

Um 17Uhr ging es dann mit den Kindern in die Kirche. Natürlich mit dabei: Die schönen,gebastelten Laternen!! In der Kirche warteten schon die Eltern auf uns und ihre Kinder. Als alle Platz genommen hatten, begann Herr Braun unseren Gottesdienst, indem er alle begrüßte, das Licht dimmte und die Kinder bat, ihre tollen leuchtenden Laternen hoch zuhalten. Ludger Knaup sang mit uns St.Martinslieder und die Kinder spielten die Martinsgeschichte nach. In Fürbitten baten die Kinder Gott z.B. darum, dass es allen Menschen gut gehen soll. Im Anschluss an den Gottesdienst zogen wir aus der Kirche aus und liefen singend durch den Kirchenpark. Mittlerweile war es schön dunkel geworden. Zum Abschluss bekamen unsere Kita Kinder noch einen Weckmann geschenkt.

Und damit endete ein langer Tag, aber ein sehr schönes Martinsfest für uns und die Kinder!

Wir bereiten uns auf das St.Martinsfest vor

Der Herbst ist nun schon sehr vorangeschritten. Dies sieht man nicht nur an den schönen bunten Bättern an den Bäumen, sondern spürt man auch draußen, da es nun kühler und regnerischer wird.

So kommt jedes Jahr die Zeit Anfang November, in der wir an Sankt Martin denken und was er früher alles Gutes getan hat. Besonders in dieser Zeit, sprechen wir mit den Kindern verstärkt über das Thema "Teilen" und "Herzlichkeit".

Und so ist es bald wieder soweit: Das Martinsfest steht vor der Tür.

In den vier Gruppen werden dafür schon fleißig Laternen gebastelt, St.Martins Lieder gesungen und die Geschichte von St.Martin besprochen und verbildlicht. Herr Knaup kommt zusätzlich einmal die Woche zum Singen mit seinem Akkordeon zu uns,um den Text der Martinslieder noch zu festigen.

Wir freuen uns schon jetzt auf ein schönes, leuchtendes Martinsfest mit unseren Kindern!!

 

„Hurra, der Herbst ist da“…

Nicht nur mit diesem Fingerspiel oder dem der 5 kleinen Igel, sondern auch mit Liedern wie „Wenn der frische Herbstwind weht“ oder „Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da“ bringen wir, passend zu dieser Jahreszeit, Farbe und Abwechslung in den Kita-Alltag.

Der Wechsel der Jahreszeiten und die sich daraus ergebenden Unterschiede werden u.a. bei zahlreichen Bastelangeboten erlebbar.

Wir feiern Erntedank

Ein besonderes Fest zu Beginn der Herbstzeit ist das Erntedankfest, das wir mit den Kindern und deren Familien gemeinsam am 30.09.2022 in einem Gottesdienst in der Kirche gefeiert haben. Wir danken Gott für seine Gaben und eine gute Ernte. Vor dem Altar wird von den Kindern ihr mitgebrachtes Obst und Gemüse abgelegt und gesegnet.

Durch ein Erntedankrollenspiel und Vortragen der Fürbitten nehmen die Kinder aktiv an der Gestaltung des Gottesdienstes teil.

Wir erleben Erntedank als ein Fest der Sinne durch den Geruch und das Anfassen und später durch das Verspeisen des Obstes und Gemüses und durch die Farbenvielfalt werden uns bewusst, dass das Wachsen und Gedeihen von vielzähligen Faktoren abhängt.

Unser Ausflug in den Zoo Wuppertal

Wir sind am 19.5.2022 mit der ganzen Kita in den Wuppertaler Zoo gefahren!

Dies hat uns der Förderverein ermöglicht.

Dafür sagen wir vielen, vielen lieben Dank!!!!

Dadurch hatten wir einen tollen, aufregenden und erlebnissreichen Tag!

Wir sind sehr froh einen Förderverein zu haben! Er lebt jedoch davon, dass ihm immer wieder neue Eltern beitreten, denn jedes Kind kommt einmal in die Schule. Haben auch Sie Lust sich als Förderverein des Kindergartens zu engagieren??? Dann sprechen Sie einfach jemanden in der Kita an!

Wir würden uns sehr freuen!! Denn das schönste sind doch die strahlenden Kinderaugen! :)

Aschermittwoch

Auch dieses Jahr erleben die Kinder in unserer Einrichtung den Aschermittwoch als besonderen Tag. Er läutet nicht nur das Ende der Karnevalszeit ein, sondern auch den Beginn der 40 Tage bis Ostern.

Jede Gruppe gestaltet diese Zeit und den Osterweg etwas anders. Die Bienen haben in ihrer Gruppe z.B. ein großes Holzkreuz auf dem die 40 Tage mit Metacom Symbolen dargestellt sind. Wenn ein Tag vorbei ist, wird der Wochentag mit einer Karte abgedeckt, auf der mit Symbolen dargestellt ist, ob gefastet wurde oder nicht. So sehen die Kinder visuell, wie viele Tage es noch bis Ostern sind und wie viele Tage schon gefastet wurde.

Aus den verbrannten Luftschlangen ist Asche geworden. Aus dieser haben die Kinder "Aschekreuze" angefertigt, die nun auf der Fensterbank stehen.

Zusätzlich gibt es auf der Fensterbank noch einen Bereich zum Thema Ostern. Dort stehen Bücher zu diesem Thema und eine Schale mit Erde in der Blumensamen gesäht wurden. Jeden Tag gießt ein anderes Kind diese Erde.

Mal schauen wann man die ersten kleinen Pflänzchen entdecken kann :)

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Homepage... Bitte haben Sie Geduld, aktuell wird diese Seite überarbeitet....

Zu unserem Mittagessen....

Wir beziehen unser Mittagessen vom Restaurant, Hotel & Catering Kromberg. Täglich wird frisch gekochtes Essen, zum Teil auch saisonale Gerichte warm zum Mittagessen angeliefert. Bei der Speiseauwahl werden die Kinder mit ihren Wünschen und Vorlieben einbezogen.